Sanierung und Neubau eines Museums im Hölderlinanwesen mit Ausstellungskonzeption

Zum 250. Geburtstag des Lyrikers galt es, das erhaltene Geburtshaus des wohl bekanntesten Sohns der Stadt zu einem ihm gewidmeten Museum umzugestalten, das zudem Raum für lokale Veranstaltungen bieten sollte.

Die historische Bauaufnahme sowie die Bearbeitung der Leistungsphasen 1 bis 3 des denkmalgeschützten Bestandes erfolgte durch das Stuttgarter Büro strebewerk.Architekten. Ab Leistungsphase 4 übernahm VON M, wodurch sich die Möglichkeit einer tatsächlich transdisziplinären Arbeit ergab: Die Trias aus Ausstellungsgestaltung, Sanierung des Bestandshauses und Erweiterung durch einen Neubau ermöglicht in Lauffen am Neckar das ganzheitliche Gestaltungsverständnis des Büros VON M umzusetzen. Im Sinne einer Inszenierung von Raum, wird hier die Architektur gleichermaßen zum Hintergrund, vor dem der Lyriker als Mensch, wie die künftigen Besucher*innen in Szene gesetzt werden, und das Haus selbst Teil dieser atmosphärischen Szenerie wird. Ein Projekt vom Um- über den Neu- bis hin zu Möbelbau.

Links:
@baunetz
@plot

Realisierung: 2017 - 2020
LPH: 1 - 8
BGF: 864 m²
Bauherr: Stadt Lauffen am Neckar
Ort: Lauffen am Neckar
Fotos: VON M